Bürger fahren Bürger

Eingetragen bei: Michelbach, Widderstein | 0

Zum 1.2.2019 startet ein kostenfreier Fahrservice für ältere und gehbehinderte Menschen

Bürgerinnen und Bürger ab dem 65. Lebensjahr sowie Personen mit einem Schwerbehindertenausweis mit „G“-Vermerk sollen in Ergänzung zu den vorhandenen Angeboten des Öffentlichen Personennahverkehrs, der Seniorenhilfe e.V., der geplanten Mitfahrerbänke sowie der Inanspruchnahme von Taxiunternehmen zusätzlich dienstags und donnerstags die Möglichkeit erhalten, den kostenfreien Fahrservice in Anspruch zu nehmen.

Die Fahrten werden durch ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer durchgeführt. Aktuell haben sich bereits etwa zwanzig Freiwillige gemeldet, die hierfür zur Verfügung stehen. Das Fahrzeug wird durch die Verbandsgemeinde bereitgestellt, der Versicherungsschutz für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer ist gewährleistet. 

Die kostenfreie Inanspruchnahme ist unter folgenden Voraussetzungen möglich:

  • Die den Fahrdienst nachfragende Person muss das 65. Lebensjahr erreicht haben oder einen Schwerbehindertenausweis mit „G“-Vermerk besitzen.
  • Die Fahrziele sind grundsätzlich auf das Gebiet der Verbandsgemeinde Altenkirchen begrenzt und nur für Zwecke des Einkaufens, für Friedhofsbesuche oder für Arzttermine möglich.
  • Fahrten anlässlich eigener (Fach)-Arzt-Termine bzw. zu eigenen Untersuchungen im Krankenhaus sind darüber hinaus auch nach Asbach, Betzdorf, Hachenburg, Selters und Wissen möglich.
  • Die Fahrten müssen montags und mittwochs in der Zeit zwischen 9 Uhr und 11 Uhr über die Telefonnummer 02681/85-225 bei der Verbandsgemeindeverwaltung angemeldet werden. 
    Ein Anspruch auf Beförderung besteht nicht, insbesondere dann nicht, wenn der gewünschte Termin schon belegt ist.

Nach spätestens einem Jahr wird die tatsächliche Inanspruchnahme des Fahrservices analysiert. Mit der Fusion zum 1.1.2020 mit der Verbandsgemeinde Flammersfeld die festgelegten Kriterien zu überprüfen und anzupassen. Auch kann die tatsächliche Inanspruchnahme des Fahrservices jederzeit eine Anpassung der Kriterien erforderlich machen.

Von Bürgern für Bürger
Bürgerbusfahrer sind ehrenamtlich aktiv und haben große Freude bei ihrem Einsatz auf Altenkirchens Straßen. Denn der Fahrdienst bringt viele neue Bekanntschaften.
Sie genießen zum Beispiel wegen des hohen Bekanntheitsgrades des Bürgerbusses große Anerkennung für ihr Engagement.

Fahrer freuen sich über Zuwachs
Der ehrenamtliche Einsatz ist von allen nur dann mit Freude und auf Dauer zu leisten, wenn niemand überstrapaziert wird. So möchten die einen nur einmal im Monat den Dienst übernehmen und andere fahren gerne zweimal in der Woche.

Für alle ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer findet am 07.01.2019 im großen Ratssaal des Rathauses in Altenkirchen eine Auftaktveranstaltung statt, zu der die bekannten Freiwilligen noch einmal persönlich eingeladen werden.

Haben Sie Lust sich ehrenamtlich zu engagieren? Dann mal los und rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie und heißen Sie in unserem Ehrenamtspool willkommen!

Haben Sie Anregungen bzw. Fragen zum Projekt oder möchten Sie als ehrenamtliche/r Fahrer/in aktiv werden, dann rufen Sie unsere Mitarbeiterin Frau Neufeld-Gnörich (Tel.-Nr.: 02681/85-288) einfach an.

391total visits,3visits today